Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
2510
Utgivningsdatum
2007-05-01
Upplaga
3rd ed.
Förlag
De Gruyter
Medarbetare
Braungart, Georg (ed.), Fricke, Harald (ed.), Grubmüller, Klaus (ed.), Müller, Jan-Dirk (ed.), Vollhardt, Friedrich (ed.), Weimar, Klaus (ed.)
Dimensioner
250 x 170 x 55 mm
Vikt
1520 g
Komponenter
,
ISBN
9783110193558

Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft

Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Bd. I: A - G. Bd. II: H - O. Bd III: P - Z

Häftad,  Tyska, 2007-05-01
2088
  • Skickas från oss inom 5-8 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Das Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft (RLW) ist das Standardwerk der Germanistik. Es erklart alle wichtigen Fachtermini des Faches prazise und umfassend. Sowohl Gattungsbegriffe (z. B. Drama, Lyrik, Novelle) als auch Termini der Methode (z. B. Hermeneutik, Strukturalismus) und der Literaturtheorie (z. B. Autor, Erzahlperspektive) werden hinsichtlich ihrer Wort- und Sachgeschichte erschoepfend erlautert. Jedem Artikel ist eine umfassende Bibliographie beigegeben. Das RLW ist ein unverzichtbares, bewahrtes Referenzwerk fur jeden Studenten, Hochschullehrer, Literaturwissenschaftler und Lehrer. Zum ersten Mal liegt das Lexikon nun in einer preiswerten Broschurausgabe vor. Es ist inhaltlich identisch mit der gebundenen Originalausgabe (1997-2003) und die erste Informationsquelle fur alle Fragen zu den Grundbegriffen der Germanistik.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft
  2. +
  3. On the Aesthetic Education of Man

De som köpt den här boken har ofta också köpt On the Aesthetic Education of Man av Friedrich Schiller (häftad).

Köp båda 2 för 2247 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Recensioner i media

"Es geh rt in jeden germanistischen B cherschrank und leistet Lehrenden wie Lernenden der Literaturwissenschaft - nicht nur der deutschen - beste Dienste bei der Orientierung in der fachlichen Begriffswelt und bei der zweckm igen, sinnvollen und terminologisch reflektierten Handhabung der Fachbegriffe." Michael Braun in: Zeitschrift f r Germanistik 3/2008 "Das neue Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft in seiner Vielstimmigkeit und Transparenz, seiner Differenziertheit und Klarheit ist ein willkommener Gl cksfall (...). (...) M ge die deutsche Literaturwissenschaft dem attraktiven Bild immer hnlicher werden, das sie in ihrem neuen Reallexikon von sich entworfen hat!" Werner Frick in: Zeitschrift f r Germanistik XI-3/2001

Övrig information

Georg Braungart, Eberhard Karls Universitat, Tubingen; Harald Fricke, Universitat Freiburg, Schweiz; Klaus Grubmuller, Georg-August-Universitat, Goettingen; Jan-Dirk Muller & Friedrich Vollhardt, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen; Klaus Weimar, Universitat Zurich, Schweiz.