Liebe als Agape (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Engelska
Antal sidor
309
Utgivningsdatum
2015-05-27
Förlag
Mohr Siebeck
Dimensioner
140 x 220 x 144 mm
Vikt
431 g
Antal komponenter
1
ISBN
9783161539435

Liebe als Agape

Das frhchristliche Konzept und der moderne Diskurs

Häftad,  Engelska, 2015-05-27
936
Tillfälligt slut – klicka "Bevaka" för att få ett mejl så fort boken går att köpa igen.
Eines der groen und folgenreichen Konzepte zum Thema "Liebe" stammt von den Verfassern des Neuen Testaments. Das Agape-Konzept gehrt dem 1. Jahrhundert n.Chr. an, reicht in seinen Traditionen weit ins Alte Israel zurck und wirkt gleichzeitig in dem christlichen Liebesbegriff und in den christlichen Kirchen bis in die Gegenwart weiter. Es gibt kein anderes Konzept von Liebe, das in der westlichen Welt und darber hinaus eine derartige historische Tiefendimension hat und zugleich die globale Christenheit der Gegenwart prgt, wie das Konzept des Neuen Testaments. Oda Wischmeyer widmet sich in dieser Monographie dem frhchristlichen Konzept und seinen historischen Kontexten im frhen Judentum und in der kaiserzeitlichen Ethik (Plutarch). Zugleich will sie dazu beitragen, das Thema Agape nicht nur im frhen Christentum zu situieren, sondern das frhchristliche Konzept auch in die gegenwrtigen Diskurse zu bringen. Dazu werden wichtige zeitgenssische Positionen zur Deutung der Liebe von Nikolaus Luhmann bis zu Martha Nussbaum einerseits und der Enzyklika "Deus caritas est" von 2005 andererseits skizziert und mit dem frhchristlichen Konzept konfrontiert. Ziel ist dabei nicht nur eine Neujustierung des historisch-exegetischen Panoramas, sondern darber hinaus auch eine deutliche Konturierung des neutestamentlichen Konzepts im Kontext aktueller Konstruktionen von Liebe in Soziologie, Psychologie, Philosophie, Ethik und Emotionenforschung.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Oda Wischmeyer

Övrig information

Geboren 1944; 1993-2009 Professorin fr Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultt der Friedrich-Alexander-Universitt Erlangen mit den Forschungsschwerpunkten Neutestamentliche Hermeneutik, Leben und Werk des Paulus, das Markus-Evangelium, der Jakobusbrief, und die Literatur des antiken Judentums, insbesondere Ben Sira.