Medien und politischer Prozess (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
320
Utgivningsdatum
1996-07-01
Upplaga
1996 ed.
Förlag
Springer VS
Originalspråk
German
Medarbetare
Jarren, Otfried (ed.), Schatz, Heribert (ed.), Weßler, Hartmut (ed.)
Illustrationer
25 Illustrations, black and white; 320 S. 25 Abb.
Dimensioner
279 x 210 x 17 mm
Vikt
731 g
Antal komponenter
1
Komponenter
1 Paperback / softback
ISBN
9783531128238
Medien und politischer Prozess (häftad)

Medien und politischer Prozess

Politische OEffentlichkeit und massenmediale Politikvermittlung im Wandel

Häftad,  Tyska, 1996-07-01
744
  • Skickas från oss inom 7-10 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Welche Bedeutung haben politische Skandale fur die Politikverdrossenheit der Burger? Mit welchen Strategien versuchen politische Akteure, auf die OEffentlichkeit einzuwirken? Wie hat sich das Bild der Politik im Fernsehen in den letzten Jahren verandert? Zu diesen Themen prasentiert der Band in 15 Originalbeitragen aktuelle Forschungsergebnisse und theoretische Reflexionen. Ein Forschungsuberblick und eine aktuelle Auswahlbibliographie machen den Band zu einer nutzlichen Einfuhrung in das Feld der politischen Kommunikation fur Lehrende und Studierende.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Medien und politischer Prozess
  2. +
  3. The Origins of Totalitarianism

De som köpt den här boken har ofta också köpt The Origins of Totalitarianism av Hannah Arendt (häftad).

Köp båda 2 för 860 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Övrig information

Dr. Otfried Jarren ist Direktor des Hans-Bredow-Instituts fur Rundfunk und Fernsehen an der Universitat Hamburg sowie Professor fur Journalistik mit dem Schwerpunkt Kommunikations- und Medienwissenschaft am Institut fur Journalistik der Universitat Hamburg.Dr. Heribert Schatz ist Professor fur Politische Wissenschaft mit dem Schwerpunkt Deutsche Politik und Politische Kommunikation an der Gerhard-Mercator-Universitat Duisburg. Hartmut Wessler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fur Journalistik der Universitat Hamburg.

Innehållsförteckning

Medien und politischer Prozess. Eine Einleitung.- I: Politikverdrossenheit und Skandale.- Skandale und Politikverdrossenheit - ein Langzeitvergleich.- Politikverdrossenheit und Medien. Daten und Reflexionen zu einem virulenten Problem.- Politik- und Parteiverdruss durch Skandalberichterstattung?.- TV-Confrontainments und Strategien populistischer Politikvermittlung in OEsterreich.- Von der Anprangerung zum Skandal. Konsensbildung im Fall Werner Hoefer.- Auswirkungen politischer Skandale auf die Karriere der Skandalierten.- II: Politische Akteure und politische OEffentlichkeit.- Politische OEffentlichkeitsarbeit zwischen Zustimmungsmanagement und Politikvermittlung. Zur Selbstwahrnehmung politischer Sprecher in Berlin und Bonn.- OEffentliches Vertrauen als Faktor politischer OEffentlichkeit und politischer Public Relations. Zur Bedeutung von Diskrepanzen als Ursache von Vertrauenverlust.- Demoskopie, Politik, Medien. Anmerkungen zu einem problematischen Verhaltnis.- Medien politischer Selbstdarstellung oder politischer Kommunikation? Wahlwerbespots im Bundestagswahlkampf 1994.- III: Formenwandel der massenmedialen Politikvermittlung.- Politikvermittlung durch das Fernsehen. Politiktheoretische und konzeptionelle Grundlagen der empirischen Forschung.- Medienvertrauen und Schlusselbilderlebnisse. Eine Analyse von Schlusselbildern in U.S.-amerikanischen und bundesdeutschen Fernsehnachrichtensendungen.- Das visuelle Votum. Politische Bildstrategien im amerikanischen Prasidentschaftswahlkampf.- Interviewstile und das neue Politikbild im Fernsehen. Situative Interaktionsbeziehungen in Politikerinterviews am Beispiel ZAK.- Politikvermittlung und -aneignung durch Dokudramen? Gesellschaftliche Wirklichkeit im Deutungsprozess des politischen Fernsehspiels.- Auswahlbibliographie: Politische OEffentlichkeit und massenmediale Politikvermittlung.- Verzeichnis der Autoren und Autorinnen.