ffentlichkeit als Proze (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
277
Utgivningsdatum
1998-11-01
Upplaga
1999 ed.
Förlag
Springer VS
Originalspråk
German
Illustrationer
17 Illustrations, black and white; 277 S. 17 Abb.
Dimensioner
229 x 152 x 15 mm
Vikt
377 g
Antal komponenter
1
Komponenter
1 Paperback / softback
ISBN
9783531132594
ffentlichkeit als Proze (häftad)

ffentlichkeit als Proze

Deutungsstrukturen und Deutungswandel in der deutschen Drogenberichterstattung

Häftad,  Tyska, 1998-11-01
658

8% rabatt med kod MARS8 i kassan

Gäller t.o.m. 4 mars. Villkor.

  • Skickas från oss inom 7-10 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Medienffentlichkeit ist das zentrale Forum fr die kommunikative Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Problemen in modernen Gesellschaften. In diesem Forum konkurrieren Sprecher vor den Augen und Ohren des Publikums um die Durchsetzung ihrer je spezifischen Problemdeutungen. Konditioniert ist dieser Proze durch die Selektions- und Konstruktionsleistungen der Massenmedien. Der Autor entwickelt ein deutungs- und prozeorientiertes Modell von Medienffentlichkeit, das er mit Hilfe einer Fallstudie zur drogenpolitischen Berichterstattung bundesdeutscher Printmedien in den Jahren 1988 bis 1995 untermauert.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. ffentlichkeit als Proze
  2. +
  3. Marzahn, mon amour

De som köpt den här boken har ofta också köpt Marzahn, mon amour av Katja Oskamp (häftad).

Köp båda 2 för 798 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Hartmut Weler

Övrig information

Dr. Hartmut Weler ist geschftsfhrender wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Journalisten-Weiterbildung der Freien Universitt Berlin.

Innehållsförteckning

I: Theoretische Konzeption der Untersuchung.- 1 Deutungsprozesse im Mediendiskurs: ffentlichkeitstheoretische Grundlagen.- 2 Dimensionen und Determinanten medienffentlicher Diskurse: Forschungsstand und Analysemodell.- II: Empirische Fallanalyse: Die Freigabe-Debatte.- 3 Das Thema Drogen als Untersuchungsgegenstand.- 4 Methodik der Fallanalyse.- 5 Drogenberichterstattung und Freigabe-Debatte: Ergebnisse der Beitragsanalyse.- 6 Sprecher, Regelungsbewertungen, Frames: Ergebnisse der Deutungsanalyse I.- 7 Deutungsmuster und Tendenzkoalitionen: Ergebnisse der Deutungsanalyse II.- 8 Jenseits der Freigabe-Debatte: Zur Verallgemeinerbarkeit der Befunde.- III: Theoretische Schlussfolgerungen.- 9 Konturen einer Theorie medienffentlicher Diskurse.- Codebuch zur Deutungsanalyse.- Vorgehen bei der Rekonstruktion der Deutungsmuster und Tendenzkoalitionen.