Der globalisierte Mensch (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
284
Utgivningsdatum
2004-12-01
Förlag
Psychosozial-Verlag
Medarbetare
Kastner, Peter (ed.)
Illustratör/Fotograf
Mit Abb
Illustrationer
black & white illustrations
Dimensioner
210 x 148 x 16 mm
Vikt
372 g
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783898062893

Der globalisierte Mensch

Wie die Globalisierung den Menschen verändert

Häftad,  Tyska, 2004-12-01
310
  • Skickas från oss inom 7-10 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Wenn der neue Kapitalismus in Gestalt der Globalisierung verstanden wird als konkreter universaler Herrschaftsanspruch, dem sich nicht nur die Wirtschaft verschrieben hat, sondern der auch von der Politik als unveränderbarer Rahmen akzeptiert wird, dann stellt sich die Frage nach den Auswirkungen dieser Globalisierung auf die menschlichen Beziehungen. Wie reagiert der »homo oeconomicus« psychisch und damit in der Gestaltung seiner Beziehungen auf die Zumutungen der Globalisierung?Dieses Buch ist in der Lage, weitaus umfassender über die Auswirkungen der Globalisierung auf den Menschen zu informieren, als dies einseitige Schuldzuschreibungen oder sehr ökonomische Erklärungsversuche vermögen.Mit Beiträgen von Christel Adick, Asit Datta, Peter Gottwald, Wolfgang Hantel-Quitmann, Peter Kastner, Yolanda Koller-Tejero, Reinhart Kößler, Christian Trapp, Erich Witte u. a.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Der globalisierte Mensch
  2. +
  3. The Communist Manifesto

De som köpt den här boken har ofta också köpt The Communist Manifesto av Karl Marx, Friedrich Engels (häftad).

Köp båda 2 för 356 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Övrig information

Wolfgang Hantel-Quitmann ist seit 1982 Professor fr Klinische Psychologie und Familienpsychologie in Hamburg. Er leitet den neuen Studiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit und darin den Studienschwerpunkt Familienberatung.
Nach einem Jahr als Schler in den USA machte er das Abitur auf dem 2. Bildungsweg und studierte anschlieend Psychologie, Publizistik und Psychologie an der FU Berlin. Dort lernte er auch seine Frau Susanne kennen, die heute als medizinische Psychotherapeutin in freier Praxis arbeitet. Beide sind seit 1977 verheiratet und haben vier Kinder: Lucie, Julia, David und Robin - und ein Enkelkind Clara.
Er ist Autor mehrerer Fachbcher zur Familienpsychologie und Familientherapie. Forschungsprojekte in den letzten Jahren zu Globalisierungsfolgen fr die privaten Beziehungen und Kinder und ihre Familien. Neben seiner Lehrttigkeit arbeitet er in der Weiterbildung als Lehrtherapeut fr Paar- und Familientherapie.

Verffentlichungen u.a.:

Beziehungsweise Familie, Band 1-4, Freiburg 1996-99.

Die Liebe, der Alltag und ich. Partnerschaft zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Herder, Freiburg 2006.

Der Geheimplan der Liebe, Herder, Freiburg 2007.
Wolfgang Hantel-Quitmann ist seit 1982 Professor fr Klinische Psychologie und Familienpsychologie in Hamburg. Er leitet den neuen Studiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit und darin den Studienschwerpunkt Familienberatung.
Nach einem Jahr als Schler in den USA machte er das Abitur auf dem 2. Bildungsweg und studierte anschlieend Psychologie, Publizistik und Psychologie an der FU Berlin. Dort lernte er auch seine Frau Susanne kennen, die heute als medizinische Psychotherapeutin in freier Praxis arbeitet. Beide sind seit 1977 verheiratet und haben vier Kinder: Lucie, Julia, David und Robin - und ein Enkelkind Clara.
Er ist Autor mehrerer Fachbcher zur Familienpsychologie und Familientherapie. Forschungsprojekte in den letzten Jahren zu Globalisierungsfolgen fr die privaten Beziehungen und Kinder und ihre Familien. Neben seiner Lehrttigkeit arbeitet er in der Weiterbildung als Lehrtherapeut fr Paar- und Familientherapie.

Verffentlichungen u.a.:

Beziehungsweise Familie, Band 1-4, Freiburg 1996-99.

Die Liebe, der Alltag und ich. Partnerschaft zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Herder, Freiburg 2006.

Der Geheimplan der Liebe, Herder, Freiburg 2007.