Frauen*rechte und Frauen*hass (e-bok)
Format
E-bok
Filformat
PDF med Adobe-kryptering
Om Adobe-kryptering
PDF-böcker lämpar sig inte för läsning på små skärmar, t ex mobiler.
Nedladdning
Kan laddas ned under 24 månader, dock max 3 gånger.
Språk
Tyska
Utgivningsdatum
2020-04-20
Förlag
Verbrecher Verlag
ISBN
9783957324443
Frauen*rechte und Frauen*hass (e-bok)

Frauen*rechte und Frauen*hass E-bok

E-bok (PDF - DRM), Tyska, 2020-04-20
Den här boken kan endast laddas ned av privatpersoner.
93
Den här boken kan endast laddas ned av privatpersoner.
Laddas ned direkt
Läs i vår app för iPhone, iPad och Android
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Antifeminismus will die Errungenschaften der (queer)feministischen Bewegungen zuruckdrehen: durch Begriffsumdeutungen, Angriffe auf reproduktive Rechte, Ressourcen und Gleichstellungsmanahmen. Akteur*innen der extremen Rechten, Konservative und die "e;gesellschaftliche Mitte"e; treffen sich in einer Ideologie von Frauen*hass und LGBTIQ*feindlichkeit. Sie vereint der Wunsch nach einer binaren Geschlechterordnung und einer Mannlichkeit, die gemeinhin als "e;toxisch"e; bezeichnet wird. Antifeminismus kann auch todlich sein: Der Glaube an mannliche Vorherrschaft stellt die Basis fur sexualisierte Gewalt, Femizide und Terrorismus dar. Paradoxerweise hat die Rechte "e;Frauenrechte"e; dort fur sich entdeckt, wo die "e;weie Frau als Opfer"e; eine scheinbar neue Mobilisierungskraft entfalten kann: in Kandel, Chemnitz oder Wien. Wo antifaschistische Kritik diese rassistischen Frauenrechtskmpfe als reine Instrumentalisierung abtut, wird verkannt, dass das Engagement rechter Frauen* auch als Selbstermchtigung funktioniert - die jedoch antifeministisch bleibt. Dagegen stellt dieses Buch einen Feminismus, der die patriarchale Ordnung hinterfragt, Mnnlichkeit nicht heilen will und grundlegend antifaschistisch ist.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna